Direkt zum Inhalt

Benin - Auswärtiges Amt Deutschland

 Benin                                                           

 Auswärtiges Amt Deutschland: Stand: Oktober 2014
Ländername: Republik Benin (République du Bénin)
Klima: Im Norden trockenes Süd-Sahel-Klima, im Süden tropisch-feucht mit jährlichen Niederschlägen von 1.000 bis 1.500 mm
Lage: 6 – 12 Grad nördlicher Breite, 1 - 4 Grad östlicher Länge; Benin grenzt im Norden an Burkina Faso (306 km) und Niger (266 km), im Osten an Nigeria (773 km), im Süden an den Atlantischen Ozean und im Westen an Togo (644 km gemeinsame Grenze)
Landesfläche: 112.622 qkm (entspricht der Gesamtfläche der neuen Bundesländer), Küstenlänge 121 km
Hauptstadt: Politisch: Porto-Novo mit ca. 250.000 Einwohnern, Wirtschaftlich (Regierungssitz): Cotonou mit ca. 1 Mio. Einwohnern
Bevölkerung: 10,3 Mio. Einwohner (2013, laut UNDP Weltentwicklungsbericht 2014); 42 verschiedene ethnische Gruppen, davon 40 Prozent Fon, 15 Prozent Adja, 12 Prozent Yoruba, 9 Prozent Bariba, 7 Prozent Peulh; Wachstumsrate: 3,5 Prozent (vorläufiges Zensusergebnis 2013 des beninischen Statistikamtes).
Landessprache: Französisch als Amtssprache, daneben zahlreiche lokale Sprachen
Religionen / Kirchen: Christentum ca. 27 Prozent, mehrheitlich Katholiken, rund 10 Prozent Protestanten und 5 Prozent andere Christen; Islam ca. 25 Prozent, Voodoo offiziell ca. 17 Prozent, vermutlich aber zwischen 60 und 70 Prozent. Viele Beniner geben den traditionellen Glauben nicht auf, auch wenn sie sich offiziell zu anderen Religionen bekennen.
Nationalfeiertag: 1. August, Unabhängigkeitstag
Unabhängigkeit: 01.08.1960
Staats-/Regierungsform: Präsidialdemokratie mit einem Einkammer-Parlament (seit 01.04.1991)
Staatsoberhaupt: Seit 06.04.2006 ist Dr. Thomas Boni Yayi Präsident, Staats- und Regierungschef, parteilos, Direktwahl, Amtszeit: 5 Jahre. Am 13.03.2011 wurde er für eine 2. Amtszeit wiedergewählt.
Regierungschef: gemäß Verfassung das Staatsoberhaupt (Dr. Thomas Boni Yayi)
Premierminister:  Der Posten des Premierministers ist nicht in der Verfassung vorgesehen. Dennoch gab es von Mai 2011 bis August 2013 einen Premierminister (Pascal Irenée Koupaki). Im Rahmen der Kabinettsumbildung August 2013 wurde der Posten nicht wieder besetzt.
Außenminister: Nassirou Bako-Arifari
Parlament:Assemblée Nationale, eine Kammer, 83 Abgeordnete, letzte Wahl am 30. April 2011; (Amtsperiode bis Mai 2015); Präsident: Mathurin Nago
Regierungsparteien: Die Parteien spielen in Benin nur eine untergeordnete Rolle. Wichtiger sind Einzelpersönlichkeiten mit einer regional oder ethnisch geprägten Hausmacht. Nach den letzten Parlamentswahlen zogen 8 Parteien bzw. Allianzen ins Parlament ein. Stärkste Allianz ist die den Präsidenten unterstützende FCBE (Force Cauris pour un Bénin Émergent) mit 41 Sitzen. 21 Abgeordnete der Union fait la Nation (UN) bezeichnen sich als Opposition. Die formell noch zur UN gehörenden 9 Abgeordneten der Renaissance du Bénin (RB) sind ins Regierungslager gewechselt. Vier Abgeordnete bezeichnen sich als unabhängig. Insgesamt kann sich Präsident Yayi zurzeit auf gut 60 Abgeordnete stützen.
Gewerkschaften: Sieben Dachverbände sowie zahlreiche unabhängige Einzelgewerkschaften
Organisationen der Wirtschaft: eine staatliche Handelskammer (Chambre de Commerce et d’Industrie du Benin), ein Arbeitgeberverband (Conseil National du Patronat du Benin)
Verwaltungsstruktur: 12 Départements; Dezentralisierung und Dekonzentration der früher zentralistischen Verwaltung befinden sich in der Umsetzung. Die eigentlich für März/April 2013 geplanten Kommunalwahlen (letzte Wahlen 2008) werden frühestens Ende 2014/Anfang 2015 stattfinden können, da das elektronische  Wählerverzeichnisses frühestens erst Mitte Dezember 2014 aktualisiert sein soll.  
Mitgliedschaft in internationalen Organisationen: Vereinte Nationen und Sonderorganisationen, Blockfreienbewegung, Afrikanische Union (vom 29.01.2012 bis 26.01.2013 hatte Benin für ein Jahr die AU-Präsidentschaft inne), Westafrikanische Wirtschaftsgemeinschaft ECOWAS/CEDEAO, Westafrikanische Wirtschafts- und Währungsunion UEMOA, (seit 24.10.2013 hat Benin für die UEMOA-Präsidentschaft inne), Afrikanische Entwicklungsbank ADB, Weltbank, IWF, EU/AKP-Staatengruppe, Conseil de l'Entente (29.05.1959), Organisation Internationale de la Francophonie.
Wichtigste Medien: staatlicher Fernseh- und Hörfunksender ORTB, private Fernsehsender Golfe TV, LC 2 und Canal 3, ca. 80 staatliche und private Rundfunksender, ca. 50 Tageszeitungen und ca. 29 Zeitschriften (mit unterschiedlichen Erscheinungsrhythmen von zweimal pro Woche bis zweimonatlich).
Bruttoinlandsprodukt (BIP): ca. 6,3 Milliarden Euro (2014, Quelle: IWF)
Pro-Kopf-Bruttoinlandsprodukt : 621,6 Euro (2014, IWF)
Wechselkurs: 1 EUR = 655,957 FCFA (Franc de la Communauté Financière d'Afrique; der CFA-Franc ist fest an den Euro gebunden)
Hinweis
Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Er wird regelmäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.